Ein starrer dogmatischer Glaubenseifer grenzt an Überheblichkeit und Dummheit!

Denn: Gott gibt uns Menschen die Freiheit, unser Leben selbstverantwortlich im Miteinander zu gestalten. Natürlich beinhaltet unsere irdische Freiheit auch Gefahren und Risiken, die Leid verursachen können. Doch Gott gibt uns immer wieder Kraft und Lebensmut, wenn wir ihm vertrauen; denn sein Geist begegnet uns oft durch gute Mitmenschen, und in Jesus Christus ist seine Liebe besonders deutlich geworden. Diese Liebe gilt allen Menschen aller Religionen und Rassen, und sie nimmt uns an mit all unseren Stärken und Schwächen. Darum bleiben wir aufgerufen, im Geist der Nächstenliebe zu denken und zu handeln: Daraus ergeben sich Offenheit, Güte und Verständnis, Mut zur Kritik und Vergebung, Hilfsbereitschaft und das Eingestehen eigener Fehler. All das sind Voraussetzungen für ein gelingendes Miteinander. Und das möchte ich den Jungen und Mädchen in der Konfirmandenzeit vermitteln, sowie einen respektvollen, aber auch kritischen Umgang mit der Bibel.

In Hennstedt treffen wir uns jeden Dienstag ab 16.15 Uhr wöchentlich in zwei aufeinanderfolgenden Gruppen (Vor- und Hauptkonfirmanden),

in Kellinghusen jeden Montag ab 16.00 Uhr (ebenfalls wöchentlich in zwei aufeinanderfolgenden Gruppen). Mit herzlichen Gruß, Pastor Holger Pentzien